Nadia Unterfrauner

Bevor unsere Welt in Flammen aufgeht, wird sie noch einmal perfekt sein.

 

Doch irgendwann wird unsere Sonne explodieren, egal mit wie viel Kraft wir Dinge schufen, Dinge kontrollieren, es wird sowieso passieren.

 

Also warum weiter Zeit riskieren? Warum weiter Zeit verlieren? Es gibt noch soviel zu probieren! So vieles was ich tun kann, so vieles zu sagen und zu machen, über all die schönen Sachen lachen, Fehler machen, aus ihnen lernen, vielleicht mal Präsidentin werden!

 

Also lasst uns alle was erleben, was bestreben, was bewegen – auf das wir später stolz sein können. Denn wenn unsere Welt dann in Flammen aufgeht, wissen wir, dass sie vorher noch einmal perfekt war.

 

-----------

 

Schließ deine Augen und sieh!

 

Die Welt – die Natur – die Harmonie.

 

-----------

 

Ich glaube…

 

Nicht an Gott.

 

Ich glaube nicht an Engel.

 

Ich glaube nicht an den Teufel.

 

Ich glaube…

 

An die Menschen.

 

An alle Menschen.

 

Die vermeintliche Guten – die vermeintlich Bösen.

 

Die vermeintlich Hässlichen – die vermeintlich Schönen.

 

Die vermeintlich Klugen – die vermeintlich Dummen.

 

Die vermeintlich Alten und die vermeintlich Jungen.

 

Die Schwarzen und die Blassen, die Stillen und die Krassen.

 

Die Schulschwänzer, die Balletttänzer.

 

Und alle die es eben geben mag.

 

Warum? Wir sind doch alle vom gleichen Schlag:

 

Einen Kopf zwischen den Ohren, eine Nase im Gesicht –

 

für gewöhnlich noch zwei Augen und einen Mund, der spricht.

 

k o n t a k t


Die Glühbirne

wir.die.gluehbirne@gmail.com

 


Kommentare: 1
  • #1

    Christa (Montag, 01 Juli 2019 10:44)

    Dieses "Wie wir leben" hat mich schon bei der Lesung in Bozen zutiefst berührt. Und wie sehr ich mich gefreut habe, über dieses große Talent Anna Parteli, ich hoffe sehr, noch viel von dir zu hören. Was heißt hier hoffen... bei diesem Talent bin ich mir ganz sicher!